Unternehmensnachfolge

Die gelungene Übertragung des Unternehmens auf einen Nachfolger ist eine der größten Leistungen eines Unternehmers.

Allzu häufig ist der Fall anzutreffen, dass die Unternehmensnachfolge nicht geregelt wurde, so dass erfolgreiche Unternehmen nicht fortgeführt werden können, sei es mangels qualifizierter Nachfolger oder Streitigkeiten innerhalb einer Erbengemeinschaft.

Für den scheidenden Unternehmer ist dies besonders schmerzlich, da es ihm meist am Herzen liegt, dass sein Unternehmen fortgeführt wird.

Aus diesem Grund sollte die Unternehmensnachfolge rechtzeitig angegangen werden. Häufig ist die Unternehmensübertragung ein komplexer und langer Weg.

Werden Familienunternehmen in die nächste Generation übertragen, kann der scheidende Unternehmer sein Unternehmen in vertrauensvolle Hände legen. Zu beachten sind hier die steuerlichen Folgen des Erbschaft- und Schenkungsteuergesetzes.

Wird das Unternehmen hingegen an einen Dritten verkauft, kann die Veräußerung gegen Einmalzahlung oder wiederkehrende Bezüge erfolgen.

Bei einer Einmalzahlung zahlt der Erwerber den Kaufpreis auf einmal, sodass der Kaufvertrag in einem abgewickelt werden kann. Werden dagegen wiederkehrende Leistungen vereinbart, können diese etwa in einer Rente oder Ratenzahlungen bestehen.

Die Übertragung eines Unternehmens sollte stets von der steuerlichen und rechtlichen Seite geprüft werden. Wir stehen Ihnen hierbei gerne zur Verfügung und erarbeiten mit Ihnen gemeinsam eine vernünftige und beständige Lösung.

WISSIG & WISSIG Partnerschaftsgesellschaft
Rainer Wissig
Philippe Wissig, LL.M.

Wilhelmjstr. 2
61250 Usingen
Telefon: + 49 6081 91520
E-Mail: info@wissig-wissig.de

designed by WIV-GmbH